Lødingen Kommune


Lodingen
"Øye i stein" (1998)
Anish Kapoor, England
Höhe: 3 m, Breite: 3 m, Tiefe: 2 m, Gewicht 37 t
Material: Lødingengranit

 


 

01-Herbst-SK2010_244
68°20'37\" N 15°27'42\" E
02-NO-2010-09-13_049
03-Herbst-SK2010_245
04-NO-2010-09-13_053
05-Herbst-SK2010_246
06-NO-2010-09-13_056
07-NO-2010-09-13_069
08-NO-2010-09-13_089
09-NO-2010-09-14_010
10-NO-2010-09-14_033
11-NO-2012-03-04-092
12-NO-2012-03-04-071
13-NO-2012-03-04-077
14-NO-2012-03-04-079
15-NO-2012-03-04-088
16-NO-2012-03-04-089
17-NO-2012-03-04-073
18-NO-2012-03-04-100
19-NO-2012-03-04-107
20-NO-2012-03-04-114
21-NO-2012-03-04-118
01/22 
bwd start stop fwd

"Øye i stein" - Auge im Stein

Diese Skulptur befindet sich irgendwo zwischen visueller Realität und den sinnlichen Erfahrungen, die uns hilft, unsere Existenz in der Welt zu definieren, sowohl als Betrachtender als auch als physisch Teilnehmender. Die Skulptur ermöglicht auch einen physischen Kontakt. Wir können ihre Oberfläche berühren, ja sogar in sie eintreten. Trotz der starken Präsenz der Skulptur ahnen wir, dass ihre Bedeutung jenseits der physischen Realität liegt. Sie befindet sich irgendwo in dem Gebiet unserer Erfahrungen, die man nicht in Worte fassen kann. Worte können nur die physische Entfaltung der Skulptur beschreiben.
Diese Erfahrung wird jedoch weiter verstärkt durch die Platzierung in einer Landschaft, die an eine archetypische Urlandschaft erinnert, die durch nahe gelegene Grabstätten der Wikinger mit der Lokalgeschichte verbunden ist. Das Gefühl von Zeitlosigkeit oder Stillstand wird durch den Wechsel der Gezeiten durchbrochen. Wenn das Wasser seinen Höchststand hat, dringt das Wasser in die Skulptur und in den Raum mit polierten Oberflächen im Inneren ein. Diese Seidenweichen Innenflächen in der sonst natürlich grobgelassenen Steinmasse ergeben ein Gefühle der Sicherheit, welches zu einem Augenblick des Nachdenkens einlädt.

Weiter zur Meløy Kommune