Skånland Kommune


Skanland "Syv magiske punkter" (1994)
Martti Aiha, Finnland
Maße: Höhe: 0,21 m / Ø 5,50 m
Material: Eisen





01-NO-2010-09-12_076
68°39'5\" N 16°40'14\" E
02b-NO-2008-09-13-072
03-NO-2008-09-13-073
04-NO-2008-09-13-076
05-NO-2008-09-13-079
06-NO-2008-09-13-080
07-NO-2008-09-13-082
08-NO-2008-09-13-083
09-NO-2008-09-14-002
10-NO-2008-09-14-003
11-NO-2008-09-14-005
12-NO-2008-09-14-007
13-NO-2010-09-12_068
14-NO-2010-09-12_069
15-NO-2010-09-12_071
16-NO-2010-09-12_072
17-NO-2010-09-12_074
18-NO-2010-09-12_075
19-NO-2010-09-12_078
20-NO-2010-09-12_079
21-NO-2010-09-12_080
22-NO-2010-09-12_082
23-NO-2010-09-12_087
24-NO-2010-09-12_088
25-NO-2010-09-12_089
26-NO-2010-09-12_097
01/27 
bwd start stop fwd

"Syv magiske punkter"- Sieben magische Punkte

Diese Skulptur ist die einzigste in der Tromsfylke nahe der Nordlandfylke.<br />Sie befindet sich auf einer kleinen Halbinsel, gerichtet auf jene Stelle, wo man im Laufe der Sommermonate die Mitternachtssonne ihren magischen Glanz entfalten kann. Der Kreis, welcher der Skulptur ihre äußere Form verleiht, ist wie eine Widerspiegelung oder ein Schatten der Sonnenscheibe. Während der äußere Kreis von der Sonne erzählt, erinnern die intrikanten Muster im Kreis zum Beispiel an Naturformen der umgebenen Landschaft. Sie erzählen auch etwas davon, dass Symbole ihren Ursprung in natürlichen Formen haben. Die Szene, die entsteht, erzählt einen rituellen Aspekt. die Skulptur ist auch durch das glühende, rote Eisen geprägt und dadurch, wie sich das Ganze mit den Jahreszeiten verändert.

Weiter zur Sortland Kommune