Skjerstad Kommune


Skjerstad
"Protractus" (1493)
Kristjån Gudmundsson, Island
Höhe: 3,16 m
Material: Granit

 

 

 

01-NO-2007-08-02-062
67°12'16\" N 14°57'48\" E
02b-NO-2005-08-04-069
03-NO-2007-08-02-048
04-NO-2007-08-02-050
05-Herbst-07_023
06-NO-2007-08-02-055
07-NO-2007-08-02-057
08-NO-2007-08-02-061
09-NO-2012-09-03-147
10-NO-2012-09-03-148
11-NO-2012-09-03-149
12-NO-2012-09-03-150
13-NO-2012-09-03-151
14-NO-2012-09-03-159
01/15 
bwd start stop fwd

"Protractus" - Protractus

Kristján Gudmundsson hat gesagt, dass das Kunstwerk „wie ein Gefäß voller Bilder und Ideen“ ist. Er hat sein Werk„Protraktus“ (hervorgeholt, ans Licht gezogen) genannt und ermöglicht damit Assoziationen wie „hinüber zu gelangen“ oder „ sich jenseits zu bewegen“. Der Form der Skulptur liegt ein Winkelmesser zugrunde, das bekannte Hilfsmittel der Geometrie, um Winkel in ebenen Flächen zu messen oder den Maßstab zu verändern.
Der Winkelmesser ist in einen monumentalen Maßstab übersetzt. Wenn wir den Standort der Skulptur in Skjerstad sehen, ist es, als ob die Linienführung eine Landschaftsszene von historischer Bedeutung einrahmt. Passend zu der physischen Größe der Skulptur ist Stein als Material benutzt. Der Stein als historischer Hinweis, der in der Landschaft liegt, und die Idee mit dem Winkelmesser schafft eine Dimension von Zeit, die uns jenseits von Hier und Jetzt bringt.

Weiter zur Skånland Kommune