Vestvågøy Kommune


vestvagoy "Hode" (1992)
Markus Raetz, Schweiz
Höhe: 1,78 m
Material: Eisen / Granit

 

 

 

01-NO-2008-10-10-023
68°18'23\" N 13°39'2\" E
02b-NO-2008-10-09-064
03-NO-2004-05-06-071
03-NO-2008-10-09-060
04-NO-2008-10-10-031
05-NO-2008-10-10-014
06-NO-2011-09-01-009
07-NO-2014-03-03-086
08-NO-2014-03-03-087
09-NO-2014-03-03-096
10-NO-2014-03-03-098
11-NO-2014-03-03-101
12-NO-2014-03-03-108
13-NO-2014-03-03-134
14-NO-2014-03-03-171
01/16 
bwd start stop fwd

"Hode" - Kopf

Markus Raetz geht es in der Kunst um das Sehen, darum wie wir die Dinge um uns herum wahrnehmen. Dieser kontinuierliche Beobachtungsvorgang ist ein Teil des Lebendigseins, und das gibt dem Leben Sinn. Raetz zeigt uns, dass die Welt voller Überraschungen ist, wenn wir nur in den Dialog eintreten zwischen unseren Sinnen und unserer körperlichen Bewegung im Raum. Wir werden mit Überraschungen konfrontiert und der Erinnerung daran, dass man sie auch sonst im Leben erfahren kann, wenn wir nur offene Augen dafür haben.
Die Skulptur, die in Eggum steht, verändert die Form und damit die Aussage sechzehn Mal, wenn man um sie herum geht. Aus einemGesichtswinkel sieht sie aus wie ein klassisches Portrait, von einem anderen ist der Kopf umgedreht. Die Skulptur steht auf einer Schafweide. Die sie umgebende Landschaft ist monumental und voll von ständig wechselnden Formen und Farben. Das Meer ist das andere Element, gefärbt von den Jahreszeiten, voller Schönheit der Natur und historischen Erinnerungen. Die Skulptur scheint mit all dem in Verbindung zu stehen für den Zuschauer, der sie betrachtet und der ihren Platz in der Landschaft in seine Betrachtungsweise einbezieht.

Weiter zur Vevelstad Kommune