Polarlicht-Fotos

3 - Polarlicht bis zum Morgengrauen

Beginnende Morgendämmerung 07. September, 2:24 Uhr
(Bild aus einer Timelapse-Aufnahme)Beginnende Morgendämmerung 07. September, 2:58 Uhr
(Bild aus einer Timelapse-Aufnahme)Beginnende Morgendämmerung 07. September, 3:13 Uhr
Spiel mit dem Licht, 03. September 1:13 Uhr
Spiel mit dem Licht, 03. September 1:33 Uhr
Beginnende Morgendämmerung 07. September, 2:24 UhrCanon 5D MK II, 16-35 mm f 2.8 l II USM, 16 mm / Blende 2,8 / 20 Sek / ISO 640
1/5 
bwd start stop fwd

Wenn sich das Polarlicht die ganze Nacht am Himmel hält, finde ich oft klein Ende. Und wenn ich dann noch Zeitraffer mache, dann dauert das eben auch seine Zeit. Die ersten drei Bilder sind aus kleinen Zeitrafferserien heraus genommen. Als ich zu Hause war, war schon fast die Sonne wieder da und das Polalrlicht verschwand in der Helligkeit des beginnenden Tages. Das sind für mich immer ganz besondere Momente, wenn das Polarlicht noch am Himmel wabbert, aber auch schon der Tag sich am Horizont ankündigtt. Alles ist dann so friedlich. Bei den Bildern 4 und 5 finde ich die Farbigkeit so schön. Zum einen leuchtet die Straßenbeleuchtung gelblich, was ein schöner Kontrast zum Nachthimmel ist. Das Rot der Rorbuer ist deutlich sichtbar und korrespondiert zum Dämmerlicht und dem Polarlicht.